Alexander De Becker - Rechtsanwalt

Informationen

Laufbahn

Alexander hat seinen Master in Rechtswissenschaften an der VUB gemacht (2000 GD). Seine dem Recht des öffentlichen Dienstes gewidmete Doktorarbeit schloss er 2006 an der gleichen Universität ab. Seine Dissertation hatte die juristischen Grundlagen des Beamtenstatus als Thema.

Alexander hat 2016 seine Aktivitäten als Rechtsanwalt in der Kanzlei Bloom wiederaufgenommen. Er arbeitete jedoch schon seit der Gründung der Kanzlei als Berater für Bloom. Zuvor war er Rechtsanwalt und/oder Berater in anderen Kanzleien.

Alexander ist ebenfalls Professor und Stellvertretender Dekan der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Hasselt. Seit 2010 ist er Inhaber einer Professur für die Thematik „Der Staat als Arbeitsorganisation“ an der Universität Leiden in den Niederlanden. Er unterrichtet dort dieses Fach sowie die eingehende Analyse des Verwaltungsrechts, Law and State (Vergleichendes öffentliches Recht), sowie französische Rechtssprache an der Universität Hasselt.
 
Kompetenzbereiche

Verwaltungsrecht und Sozialrecht sind die beiden Fachbereiche von Alexander. Er befasst sich mit Fällen, die alle Aspekte dieser Rechtsbereiche betreffen. Sein spezifisches Fachwissen umfasst das Sozialrecht im öffentlichen Dienst (die Beamten und Vertragsbediensteten im öffentlichen Dienst), die kollektiven Arbeitsbeziehungen im öffentlichen Dienst, das Gemeinde- und Provinzrecht, sowie die Interkommunalen.
 
Auf internationaler Ebene gilt er als anerkannter Experte auf dem Gebiet des Sozialrechts im öffentlichen Dienst. Alexander hat zahlreiche internationale Universitäten als Gastprofessor und/oder als Gastforscher besucht. Er hat zum Beispiel an der Universität Kopenhagen (Dänemark), der Universität Cassino und am Europäischen Hochschulinstitut Florenz (beide in Italien), der Universität Stockholm (Schweden), den Universitäten Oxford und Reading (Vereinigtes Königreich) und der Universität Madison-Wisconsin (Vereinigte Staaten) gearbeitet.
 
Publikationen und andere Aktivitäten

Alexander hat viel im Bereich des Sozialrechts im öffentlichen Dienst publiziert. Er ist der Verfasser der Monografie De overheid en haar personeel: juridische grondslagen van de rechtspositie van de ambtenaar (Der Staat und sein Personal: juristische Grundlagen des spezifischen Beamtenstatus). Er ist außerdem Herausgeber zahlreicher Bücher, darunter das Rechtsvergleichswerk The Role of the Regions in EU governance (Die Rolle der Regionen in der EU-Governance), das er zusammen mit Carlo Panara herausgegeben hat, sowie, zusammen mit Ria Janvier, das kürzlich (2015) erschienene Le statut juridique du personnel du secteur public en mouvement (Der juristische Status des Personals des öffentlichen Sektors in Bewegung). Er hat auch einen Teil des Grundsatzwerkes Overzicht van het Belgisch administratief recht (Überblick des Verwaltungsrechts von André Mast, Jean Dujardin, Marnix Van Damme und Johan Vande Lanotte) verfasst.

Er hat ebenfalls zahlreiche Beiträge in Zeitschriften und in der juristischen Fachpresse auf nationaler sowie auf internationaler Ebene veröffentlicht, und zwar insbesondere zur Thematik des Sozialrechts im öffentlichen Dienst. Unter anderem hat er über das Streikrecht für Beamte und Vertragsbedienstete im öffentlichen Dienst, die Tarifverhandlungen, die kommunale Selbstverwaltung, die Interkommunalen, die Verwaltungsaufsicht, Verwaltungsstreitsachen und die Telearbeit geschrieben.

Alexander hält oft Seminare in Belgien oder im Ausland ab. Vergangenes Jahr hat er Seminare in Turin (Italien), Amsterdam (Niederlande), Barcelona und Madrid (Spanien); Neuchâtel (Schweiz) und am Cap (Südafrika) abgehalten.
 
Sprachen

Niederländisch, Französisch, Englisch, Deutsch, Schwedisch, Dänisch, sowie Grundkenntnisse der italienischen Sprache.
  
Office Ghent
Zurück zur Übersicht